Selbstverbuchung mit RFID-Technik

Während der Öffnungszeiten können Bücher der Universitätsbibliothek Wuppertal selbständig ausgeliehen und zurückgegeben werden. Die Terminals zur Selbstverbuchung von Büchern befinden sich innerhalb der Eingangsebene der Bibliothekszentrale am Campus Grifflenberg. Insgesamt stehen fünf Terminals zur Verfügung: drei Selbstverbucher für die Ausleihe und zwei Selbstverbucher für die Rückgabe.

Wie funktioniert die Selbstverbuchung?

Selbstverbucher auf Ebene BZ 07

Zur Ausleihe am Selbstverbucher benötigen Sie einen gültigen Bibliotheksausweis (digitaler Ausweis oder Ausweis in Kartenform). Zusätzlich ist die Eingabe der PIN, die Ihnen in Ihrem Bibliothekskonto im Katalog plus bei Ihren persönlichen Daten angezeigt wird (unter Selbstbedienungs-PIN) erforderlich.

Alle Bücher, die Sie entleihen möchten, werden über die RFID-Etiketten erkannt und auf Ihr Konto gebucht. Die Ausleihe ist per Stapelverbuchung, maximal 5–8 Bücher pro Stapel, möglich.

Rückgabeautomat

Bei der Rückgabe ist kein Bibliotheksausweis erforderlich. Jedes Buch muss einzeln in die Öffnung des Terminals gelegt werden. Die zurückgegebenen Bücher werden automatisch für die einzelnen Fachbibliotheken vorsortiert.

Nach Abschluss der Verbuchung erhalten Sie bei Ausleihe und Rückgabe wie gewohnt einen Verbuchungsbeleg. Gebühren für zurückgegebene Bücher stehen nicht auf dem Verbuchungsbeleg.

Eine Selbstverbuchung ist nicht möglich bei...

  • Büchern aus dem Präsenzbestand (Bücher mit einer geraden Zahl am Anfang der Signatur) per Kurzausleihe
  • digitalen Medien wie CDs, DVDs
  • Medienkombinationen (Bücher mit beiliegender CD/DVD)
  • Semesterapparaten (Ausleihe nur mit Genehmigung der Dozierenden)
  • Büchern, die per Fernleihe entliehen wurden
  • Sperrung Ihres Bibliotheksausweises
  • Büchern, die kein RFID-Etikett aufweisen
  • Ausleihen, die Sie verlängern möchten

Die genannten Medien müssen nach wie vor an der Ausleihtheke entliehen werden.

Weitere Infos über #UniWuppertal: