FaMI – Ausbildung

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste

FaMIs sind in verschiedenen Fachrichtungen tätig. Außer der Fachrichtung Bibliothek, in der wir ausgebildet werden, gibt es noch vier weitere Fachrichtungen: Archiv, Bildagentur, Information und Dokumentation, Medizinische Dokumentation. Weitere Informationen zu dem FaMI-Berufsfeld sind in einem Flyer des Berufsverbandes Information und Bibliothek zu finden.

Die Ausblidungsdauer beträgt drei Jahre und kann bei besonders guter Leistung  auf 2,5 Jahre verkürzt werden.
Die schulische Voraussetzung ist in allen Bereichen die Fachoberschulreife (FOR).

Fachrichtung Bibliothek:

FaMIs sind in Bibliotheken verschiedenster Art tätig, z. B. Stadtbibliotheken oder Unibibliotheken. Sie arbeiten in allen Bereichen ihrer Bibliothek. Das heißt, dass sie nicht nur im Kontakt mit Kund*innen stehen, wie an der Information oder in den Fachbibliotheken direkt an den Regalen, sondern auch im internen Bereich mitwirken, z. B. bei der Rechnungsbearbeitung. Die Kund*innen und Benutzer*innen von Bibliotheken sind sehr unterschiedlich. In Stadtbibliotheken können Benutzer*innen verschiedener Altersklassen angetroffen werden. Dagegen sind in Unibibliotheken, zu denen unser Ausbildungsbetrieb zählt, vor allem zwei große Gruppen vertreten, nämlich Studierende und Beschäftigte.

Unsere Arbeitsfelder

  • Fachbibliotheken
  • Leihstelle
  • Informationsdienste / Digitale Bibliothek
  • Fernleihe

  • Erwerbung
  • Zeitschriftenstelle
  • Metadatenmanagement
  • Einbandstelle, Technische Dienste
  • Aussonderung

Allgemeine Tätigkeiten

Männchen mit großem Schnurrbart, das mit Blättern jongliert

Bevor Neuanschaffungen getätigt werden, prüfen wir ob die Bücher bereits im Bibliotheksbestand sind. Besitzen wir das Buch nicht, bestellen wir es im Buchhandel. Sobald das Buch in der Bibliothek eingetroffen ist, kontrollieren wir die Lieferung und beginnen mit der Bearbeitung des Buches. Dazu gehört: Rechnungsbearbeitung, Aufnahme in den Katalog, Vergabe der Signatur, Beschriftung und  Buchsicherung.

Zu unserer morgendlichen Routine gehört es die zurückgegebenen und neu erworbenen Bücher und Zeitschriften in die Regale einzusortieren.

Wir sorgen dafür, dass Benutzer*innen die gewünschten Medien ohne große Probleme finden. Das bedeutet, wir helfen bei der Literaturrecherche im Katalog plus und beim Auffinden des Buches im Regal.

Falls wir mal ein Medium nicht besitzen, können wir es bei Bedarf über die Fernleihe zu uns in die Bibliothek bestellen. Natürlich verleihen wir im Gegenzug auch unsere Bücher an andere Bibliotheken.

Außerdem stellen wir auch Bibliotheksausweise aus und geben allgemeine Informationen von A bis Z über die Bibliothek und über die Benutzung.

Berufsschule

Die FaMI-Ausbildung ist eine duale Ausbildung. Normalerweise besuchen wir die Berufsschule an zwei Tagen in der Woche. Unsere Berufsschule ist das Berufskolleg Bachstraße in Düsseldorf-Bilk.

Dort werden wir in fachbezogenen Fächern wie Fachkunde und Organisationslehre unterrichtet. In Fachkunde lernen wir z. B., wie nach bestimmten Regeln Bücher in unsere Katalogdatenbank aufgenommen werden. Unterrichtet werden wir auch in wirtschaftlichen Fächern wie Allgemeine Wirtschaftslehre und Rechnungswesen, die heute für fast alle Bereiche des Berufslebens wichtig sind. Dazu kommen noch allgemeine Fächer wie Deutsch und Englisch.

Wir erhalten viele Hintergrundinformationen, die für die Arbeit in einer Bibliothek wichtig sind. Außerdem können in der Berufsschule viele Eindrücke aus der Praxis vertieft und umgekehrt theoretisches Wissen im Betrieb angewendet werden.

Berufsaussichten

Mit der abgeschlossenen Ausbildung kann z. B. bei folgenden Einrichtungen gearbeitet werden:

  • öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken,
  • Firmenbibliotheken,
  • Medien- und Pressearchiven,
  • Rundfunk und Fernsehen,
  • Museen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Mit Fachhochschulreife kann nach Abschluss der Ausbildung einer der folgenden Studiengänge belegt werden:

Weitere Infos über #UniWuppertal: